COVID-19 – Aktuelle Patienteninformationen

 

 

 

Impfstatus

 

Um Zweifel und Unsicherheit aus dem Weg zu schaffen, bitte die tagesaktuellen Informationen bezüglich Corona immer der aktuellen Landesverordnung entnehmen. Die Vorgaben unterliegen einem regen Wandel und wir sind stets bemüht, alle Regeln best- und schnellstmöglich umzusetzen.

 

Stand 01.12.2021:

  • geimpfte und genesene Patienten dürfen weiterhin ohne Test – mit (ärztlicher) Verordnung – zu uns kommen
  • haben Sie keine Verordnung oder sind Sie nicht geimpft, müssen Sie einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen oder sich vor Ort testen lassen bzw. einen Schnelltest unter Aufsicht machen, dazu bitte vorherige telefonische Abklärung siehe unten
  • wir müssen alle eine FFP2-Maske tragen

 

Wir müssen Sie also leider nach Ihrem Impfstatus fragen. 

 

Falls Sie nicht geimpft oder genesen sind und kein aktuelles Zertifikat von einem Test vorweisen können, führen wir vor Ort einen Schnelltest oder einen Selbsttest unter Aufsicht durch. Damit unser Zeitplan dann trotzdem noch stimmt, kommen Sie bitte 25 Min früher als geplant und sehr wichtig: klären Sie das bitte vorher telefonisch mit uns ab, da Sie ungetestet unsere Praxis leider nicht betreten dürfen. Wir können Ihnen das Testergebnis dann schriftlich bestätigen. 

 

Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald wieder entspannt und alle wieder freier und gelassener am Leben teilhaben können. Bis dahin bitten wir um Verständnis – wir können es leider nicht ändern. Bei uns sind alle Menschen jederzeit herzlich willkommen!

 

 

Hinweis zum Infektionsschutz

 

Um Sie, andere Patienten und die Praxismitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, bitte ich Sie, vor Ihrem nächsten Termin unbedingt rechtzeitig, wenn möglich 24 Stunden vorher, telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie:

 

  • auf Covid19 getestet wurden und das Ergebnis noch aussteht
  • in den vergangenen zwei Wochen mit einem Infizierten Kontakt hatten
  • sich in einer behördlich angeordneten Quarantäne befinden
  • Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber haben, oder befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV2) angesteckt zu haben

 

Ich bitte Sie, beim Betreten der Praxis einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich mit dem im Eingangsbereich zur Verfügung stehenden Mittel die Hände zu desinfizieren.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

 

 

 

Außerdem

 

Besonders gefährdet sind bei ALLEN Infektionskrankheiten vor allem ältere, immunsupprimierte und multimorbide Patienten.
In der Praxis werden die Behandlungstische nach jedem Patientenkontakt mit einem VAH-gelisteten Desinfektionsmittel gereinigt. Regelmäßig werden Flächen und Türklinken desinfiziert.

Bitte waschen Sie sich vor und nach Betreten der Praxis die Hände mit Seife und nutzen Sie das am Eingang und in jedem Raum der Praxis sowie den WC´s bereitstehende Desinfektionsmittel.
Sollten Sie Symptome einer Erkältung haben, dann möchte ich Sie bitten, Ihren Termin rechtzeitig zu verschieben.

 

Bewahren Sie Ruhe.
Angst wird über das Endokrinum zu Hormonen und ändert ihren Körpermodus in Stress. Stress führt u.a. über die Ausschüttung von Cortisol zu einer VERMINDERTEN Immunfunktion. Suchen Sie sich bitte weise aus, welche Art und Menge von Informationen Sie konsumieren.

 

Ernähren Sie sich gesund.
Obst und Gemüse sind essentiell für gute Körperfunktionen und ein funktionierendes Immunsystem. Kaufen Sie nach Möglichkeit Bioqualität, damit die Pestizide konventioneller Produkte Sie nicht zusätzlich belasten.
Essen sie Vitamin C-reich und achten sie auf eine ausreichende Versorgung mit u.a. Vitamin D, Zink, Selen, Magnesium und Omega 3. Trinken Sie ausreichend Wasser(mind. 30ml/kg KG). Optimieren Sie Ihre Darmflora in Form von Pre- und/oder Probiotika. Nutzen Sie die Kraft immunstimulierender Pflanzen wie Zitronen, Orangen und Ingwer. Vermeiden sie Fertigprodukte und Industriezucker. Toilettenpapier hat keinen besonders hohen Nährwert.

 

Bewegen Sie sich.
Bewegung, Übungen und Sport aktivieren das Immunsystem. Gehen Sie spazieren, joggen und fahren Sie mit dem Fahrrad. So vermeiden Sie auch die Enge öffentlicher Verkehrsmittel und potentielle Ansteckungsmöglichkeiten.

 

Helfen Sie den Schwachen und planen Sie die Zukunft.
Schauen Sie bitte in ihrer Umgebung nach denen, die Risikogruppen angehören und bieten sie Hilfe an bei den Verrichtungen des täglichen Lebens.

 

Nutzen Sie die Zeit des gesellschaftlichen Ausnahmezustands, sich Gedanken darüber zu machen, ob alles einen Warenwert haben muss und Mensch, Tier und Umwelt nicht vielleicht etwas mehr an Respekt und Liebe verdient haben. Niemals vergessen: Wer Ihnen die Panik verkauft, verkauft Ihnen später die Pille.

Alles Gute für Sie und alle, die Ihnen nahe stehen und wichtig sind.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung